Aktuelles auf einen Blick


Vielen Dank, dass Sie sich für die iTCM-Klinik Illertal und ihre integrative medizinische Arbeit interessieren.

Sie finden auf den folgenden Seiten Informationen zu Indikationen, Therapien und vor allem Erläuterungen zur Traditionellen Chinesischen Erfahrungsmedizin.
Die Klinikbroschüre und die Patienteninformation zur Erstanamnese können sie hier einfach herunterladen und/oder für Ihre persönlichen Zwecke ausdrucken.

Haben Sie Fragen, möchten Sie einen Termin vereinbaren, fehlen Ihnen Informationen?
Bitte sprechen Sie uns jederzeit an:
T. +49 (0)7303 9529260
F. +49 (0)7303 95292690
info@itcm-illertal.de

Möchten Sie sich vorab einen unverbindlichen ersten Eindruck verschaffen? Jeden Dienstag steht Ihnen von 17 bis 19 Uhr die ärztliche Leiterin, Frau Dr. Ingrid Kurfürst, zur kostenfreien Information zur Verfügung.


Klinikbroschüre zum durchblättern
Die iTCM-Klinik Illertal stellt sich seit Juli mit einer neuen DIN A 4-Broschüre auf 50 Seiten mit Ambulanz und Station vor.

  • 26.08.2015 Aktuelles Thema - Chinesische Kräutertherapie

    Aktuelles Thema - Chinesische Kräutertherapie

    In der östlichen Medizin ist die chinesische Kräutertherapie die älteste Behandlungsform Erstmals wurden medizinische Eigenschaften von Pflanzen vor rund 5000 Jahren erwähnt. Kaiser Shen Nong selbst soll die Wirkung getestet haben, darunter auch von giftigen Pflanzen. 2700 v. Chr. wurde in Inneren Klassiker des gelben Kaisers Huang Di die grundlegende Gedankenwelt der TCM konzipiert: Prinzipien des Taoismus, Beobachtungen der Wirkmechanismen und ihre Anwendung auf die Funktion des Körpers.

  • 01.07.2015 Bildungsweg der TCM-Ärzte

    Bildungsweg der TCM-Ärzte

    Die chinesischen TCM-Ärzte der iTCM-Klinik absolvieren bis zu ihrer Zulassung ein jahrelanges Studium, verfügen über viele Jahre klinische Erfahrung, sind in die akademische Lehre und Forschung der TCM-Hochschule Nanjing eingebunden und praktizieren in den TCM-Kliniken, die der Hochschule in Nanjing angeschlossen sind. Ein Einblick in die Ausbildung der chinesischen TCM-Ärzte.

  • 30.06.2015 Aktuelles Thema: "Stress als Risiko für das Herz"

    Aktuelles Thema: \

    Der Begriff „Stress“ ist heute mit Gefahr für den Menschen assoziiert und vorab negativ besetzt. Die modernen Hirnforschungsergebnisse belegen, dass Stress ein wichtiger Antrieb für das Gehirn darstellt, Herausforderungen sind „Lernfördermassnahmen“ für das Gehirn und damit für den Menschen. Stress gehört zur menschlichen Existenz. Dies konnte eindrucksvoll durch archäologische Untersuchungen an Mumien in den Anden nachgewiesen werden. Haaranalysen mit Messung des Stresshormon: Cortisol ergaben bei manchen Mumien im Vergleich zu anderen extrem überhöhte Werte als Hinweis auf lange und intensive Stressbelastungen.

Bilder vom Live-Dreh des BR-Filmteams am 17.04.2012

 
 
<
>