iTCM-Klinik Illertal
Krankenhausstr. 7
89257 Illertissen
T. +49 (0)7303 9529260
F. +49 (0)7303 95292690
info@itcm-illertal.de
www.itcm-illertal.de

 

 

Vorzimmer Chefarzt
Dr. med. W. Pflederer

Internist & Kardiologe,
Ärztlicher Direktor
T. +49 (0)7303 95292611
F. +49 (0)7303 95292699
sekretariat@itcm-illertal.de

 
 
 
iTCM-Klinik Illertal bei Facebook
 
 

Presse


- Presseinformation
- Pressemappe
- Pressekontakt

 
 
 

Vielen Dank, dass Sie sich für die iTCM-Klinik Illertal und ihre integrative medizinische Arbeit interessieren.

Sie finden auf den folgenden Seiten Informationen zu Indikationen, Therapien und vor allem Erläuterungen zur Traditionellen Chinesischen Erfahrungsmedizin.
Die Klinikbroschüre und die Patienteninformation zur Erstanamnese können sie einfach herunterladen.

 
 
 

Möchten Sie sich vorab einen ersten Eindruck verschaffen?

 
Jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr
, steht Ihnen der ärztliche Leiter, Herr Dr. med. Wu, Naixin, für eine unverbindliche Information zur Verfügung.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelles auf einen Blick

  • 11.03.2016 Bayerischer Rundfunk berichtet über TCM und Ginseng

    Bayerischer Rundfunk berichtet über TCM und Ginseng

    In der Sendung „radioWissen am Nachmittag“ auf Bayern 2 wurde am 10.03.2016 über fernöstliche Heilkunde, über TCM und über eine der berühmtesten Heilwurzeln, den Ginseng, berichtet.

  • 08.10.2015 Ein nobles Geschenk

    Ein nobles Geschenk

    Traditionelle Chinesische Medizin führte zum Durchbruch in der Malariaforschung der Medizinerin Professor Tu Youyou. Für das von ihr entwickelte Arzneimittel Artemisinin erhält sie nun den Nobelpreis für Medizin. Die iTCM-Klinik Illertal sieht darin auch eine Bestätigung des integrativen Behandlungsansatzes.

  • 18.09.2015 Aktuelles Thema - Von der Überforderung zum ausbrennen

    Aktuelles Thema - Von der Überforderung zum ausbrennen

    Seit einigen Jahren hat sich der Begriff Burnout im Sprachgebrauch fest etabliert. In den Medien wird immer wieder über ein Burn-out-Syndrom berichtet. Die öffentliche Diskussion führte einerseits erfreulicherweise dazu, dass sich Betroffene dadurch eher trauen, über ihre Beschwerden zu sprechen und eventuell Hilfe suchen, andererseits wird der Begriff heute aber nahezu inflationär gebraucht, was deutliche Gefahren in sich birgt. Zum einen die Gefahr das Burnout mit jeglicher Form von psychischen Krisen und Erkrankungen im Zusammenhang mit einer Arbeitsbelastung gleichgestellt wird, des weiteren das Burnout ersatzweise für Depressionen und andere psychische Erkrankungen gebraucht wird, und schließlich das körperliche und psychische Krankheiten, die zu einer Burnout Symptomatik führen können, nicht erkannt und adäquat therapiert werden.

  • 26.08.2015 Aktuelles Thema - Chinesische Kräutertherapie

    Aktuelles Thema - Chinesische Kräutertherapie

    In der östlichen Medizin ist die chinesische Kräutertherapie die älteste Behandlungsform Erstmals wurden medizinische Eigenschaften von Pflanzen vor rund 5000 Jahren erwähnt. Kaiser Shen Nong selbst soll die Wirkung getestet haben, darunter auch von giftigen Pflanzen. 2700 v. Chr. wurde in Inneren Klassiker des gelben Kaisers Huang Di die grundlegende Gedankenwelt der TCM konzipiert: Prinzipien des Taoismus, Beobachtungen der Wirkmechanismen und ihre Anwendung auf die Funktion des Körpers.

  • 01.07.2015 Bildungsweg der TCM-Ärzte

    Bildungsweg der TCM-Ärzte

    Die chinesischen TCM-Ärzte der iTCM-Klinik absolvieren bis zu ihrer Zulassung ein jahrelanges Studium, verfügen über viele Jahre klinische Erfahrung, sind in die akademische Lehre und Forschung der TCM-Hochschule Nanjing eingebunden und praktizieren in den TCM-Kliniken, die der Hochschule in Nanjing angeschlossen sind. Ein Einblick in die Ausbildung der chinesischen TCM-Ärzte.